Diakon und verantwortlich für das Gebäude

LG Max 660Vor ca. 35 Jahren bin ich von der Schweiz nach Mosbach gezogen - nicht wegen der schönen Landschaft hier (in der Schweiz ist es nämlich auch schön), sondern weil Gott mich hier gebrauchen möchte. Meine Frau Angelika und ich arbeiten bei OM in Mosbach. Wir haben 3 erwachsene Söhne und 1 Schwiegertochter und sind total dankbar, dass sie ebenfalls in der Nachfolge Jesu stehen und zu dieser Gemeinde gehören.

Meine Gaben sind eher praktischer Natur – schon immer gewesen. Und die möchte ich einbringen. Ich bin als Diakon dieser Gemeinde für das Gebäude und die praktischen Belange zuständig, damit wir einen Ort haben, wo wir Sie herzlich willkommen heißen können, um gemeinsam Gott zu ehren.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Gemeindearbeit, aber nicht aus eigener Kraft

Impulse für die Gemeindearbeit mit farsisprachigen Menschen: Nach mehreren Arbeitstagen für leitende Mitarbeitende trafen sich diese nun zum persönlichen Austausch. .

15.08.2018

Sommerfestival voller Gottesmomente

Die Mischung aus tiefen Lebens- uns Glaubensfragen mit einem bunten Festivalprogramm und heißem Sommerwetter kam gut an und erzeugte eine ganz eigene Atmosphäre auf dem BUJU in Otterndorf..

08.08.2018

Zum Seitenanfang