Ältester

2018 Uli Hornung 660 neu

Mit meiner Frau Barbara lebe ich in Gundelsheim. Wir haben 3 erwachsene Kinder und 5 Enkelkinder. Bis zu meiner Pensionierung war ich Lehrer und Rektor an einer Grundschule.

Ausgelöst durch eine Lebenskrise infolge der Behinderung unserer jüngsten Tochter begannen meine Frau und ich uns Anfang der 1980er Jahre nach dem Sinn für unser Leben zu fragen. Nach längerer Suche fanden wir 1983 endlich Antwort und Frieden bei Gott.

Nicht das „Warum leben wir“ war nun wichtig, sondern das „Wozu leben wir“. Miteinander beschlossen wir, Gott und Jesus Christus unser Leben anzuvertrauen.

Durch Freunde bekamen wir Kontakt zur Baptistengemeinde in Mosbach. Dort wurden wir als Familie sehr herzlich aufgenommen, trotz unseres sehr lebhaften behinderten Kindes.

Seit 2014 bin ich Gemeindeleiter der EFG (Baptisten) Mosbach.

Dankbar bin ich für die vielen Gaben, Dienste und Talente,die in der Gemeinde vorhanden sind und die Menschen, ob jung oder alt ins Gemeindeleben mit einbringen.

Eine große Herausforderung war zuletzt der Umbau und die Erweiterung des Gemeindehauses. Dieser ist nun weitgehend abgeschlossen. Ich bin froh, dass die Gemeinde jetzt einen einladenden Raum hat für alle, die gerne zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen kommen, um Gemeinschaft miteinander und mit Jesus Christus als unserer Mitte zu haben.

Neben vielen organisatorischen Herausforderungen will ich auch künftig mit dazu beitragen, Antworten auf  Fragen und Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Es ist mir wichtig, dass oberster Maßstab für unsere Entscheidungen und unser Handeln nicht wir Menschen sind, sondern Gott, der sich uns in Jesus Christus und in seinem Wort, der Hl. Schrift, geoffenbart hat.

Wichtig ist mir auch, junge Menschen zu ermutigen, in die Verantwortung für die Gemeinde mit hineinzuwachsen.

 

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Stilletag am 8. Dezember 2018 in der EFG Bochum-Linden – Ein Rückblick und eine Einladung

2018 stilletag gruppeEinen ganzen Tag lang Schweigen, nichts sagen! Wer mich kennt, weiß, wie schwer das für mich ist. Eine Auszeit jetzt, wo doch noch so viel zu tun ist? Und wird es dann nicht verdammt laut in mir… und es kommen Dinge hoch oder Gott sagt etwas zu mir, das ich so gar nicht hören will und in meinem Alltag erfolgreich unterdrücke? Und mit 40 Teilnehmer*innen, wie soll da Ruhe und Stille einkehren?Da war aber auch noch eine andere Stimme in mir, ein tiefes Bedürfnis und Verlangen, mich von Gott berühren und Ihn zu mir sprechen zu lassen.

22.12.2018


Frömmigkeitsformen in der Brüderbewegung

Welche Ausdrucksformen der Frömmigkeit sind typisch für die Brüderbewegung? .

12.02.2019

Ein Traum verändert die Welt

Am vergangenen Wochenende fand die Uraufführung des Chormusicals „Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt“ statt..

11.02.2019